Kleine Deutschlandrunde – Tag 1

Es geht ganz runter nach Süddeutschland …aber heute erst mal nur bis hinter Kassel, damit für morgen noch genug Strecke übrig bleibt. Und damit es für heute genug ist, auf indirektem Weg 🙂

Karte
Karte

Bis nach Rengshausen ins Hotel Sonneck. Das kenn ich von der Arbeit – und gleich wenn dieser Eintrag veröffentlicht ist, gehts erstmal zum Wellness…

Los gehts über den Deister – alles bei dichten Wolken, ins Weserbergland – am AKW Grohnde vorbei. Und da sieht man  auch, wo die ganzen Wolken herkommen:

AKW Grohnde
AKW Grohnde

Zum Glück ist es erstmal trocken – und es wird dann auch schon  Zeit für das zweite Frühstück – AtomMettbrötchen in Grohnde – angebissen sind die billiger 🙂

Atombrötchen
Atombrötchen

Hmmm … könnte von der Farbe her sogar eine Uranglasur auf dem Teller sein – aber das ist heutzutage doch eher unwahrscheinlich.

Im Sauerland dann  für ‘ne Stunde Regen – es war die richtige Entscheidung sich bei den dersen Tropfen in die Regenpelle zu quälen, kamen in der Zeit doch einige Tropfen Wasser zusammen.

Sauerland im Regen
Sauerland im Regen

Im weiteren Verlauf klarte es etwas auf, es blieb dann trocken und im Knüllwald kam sogar mal ein wenig Sonne durch die Wolken.

Knüllwald
Knüllwald

Mal sehen – morgen soll es besser werden (obwohl es heute auch nicht wirklich schlecht war).

Die Streckengestaltung im Detail hatte ich diesesmal dem Dienst kurviger.de überlassen – und das hat erstaunlich gut geklappt. Der hat fast vollautomatisch eine schöne, angenehm fahrbare Strecke zusammengebastelt.

2 Gedanken zu „Kleine Deutschlandrunde – Tag 1“

  1. ohh, hier wird wieder gereist .. wie schön … und es geht ganz runter bis Süddeutschland !? ..
    … wow … doch bestimmt mit Sertao … ja – genau – zeig uns mal wie wir auf interessanten Nebenstrecken weiter nördlich kommen würden …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.