Saharacamp 2015 – Tag 47: Peixan bis Vallon Pont D’Arc

Der Tag heute beginnt mit Kultur: Der mittelalterliche Stadtkern von Carcassonne – UN Weltkulturerbe. Es war eine gute Idee, das morgens zu machen – denn es ist noch wenig los. Dank Rolfs Wegpunkt ‘X Parken groß Moto Free’ hab ich auch den idealen Parkplatz gefunden – direkt vor dem mittelalterlichen Stadttor.
idealen Parkplatz
vor dem mittelalterlichen  Stadttor.
Ist alles sehr schön retauriert – aber ganz klar auf Touristenmassen ausgelegt.
Morgens gibt es noch unbevölkerte Gassen
unbevölkerte Gassen
und auch die Cafes sind noch leer
Cafes sind noch leer
Noch ein Blick auf die Basilika de Saints Nazaire et Celse
Basilika de Saints Nazaire et Celse
dann reicht es auch mit Kultur für diese Reise und es geht durch Hinterland – Weinanbaugebiete ohne Ende.
Weinanbaugebiete
bis Abends Vallon Pont D’Arc erreicht ist. Dort beginnt die Ardeche Schlucht – aber die fährt man offenbar besser nicht an einem Freitag Abend bei gutem Wetter. Erstmal nur bis zum touristischen Pflichtziel – der natürlichen Brücke über die Ardeche – vorgearbeitet.
Pont D''Arc
Die Georges du Ardeche kommen dann morgen früh dran…

Kasse:
Lebensmittel: 7,65 EUR
Tanken: 22,26 EUR
Camping: 17,22 EUR

Bleiben noch die Karte und Statistik für heute:
Karte^
Statistik

Ein Gedanke zu „Saharacamp 2015 – Tag 47: Peixan bis Vallon Pont D’Arc“

  1. Bon jour, Sand-/Sea-/Snow-/Vine-man, ja, Carcassonne bietet authentisches Mittelalter dar. Die Feststungsstadt hat X-Ausgänge, (auch) daher der POI Moto-Parken direkt am Ein/richtigen Ausgang. (;-) Gern geschehen. Echt cool, wie Du deine marokkanischen Sonnenvorrat aus den Softbags herauslässt. Weiter so.
    Vor allem: Dir nach 47 Tagen auch weiterhin ””koine krazza bei´n tank nich, wie uns Werner rät.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.