Saharacamp 2015 – Tag 43: Barcelona bis Isabena

Gestern Abend kam die Fähre in Barcelona an – das nächste mal drauf achten, daß ich keine Fähre nehme, die an einem Sonntagabend ankommt.
Barcelona
Ich hatte schon von Marokko aus wegen Übernachtungsmöglichkeiten in Barcelona vorgeplant – vermutlich ist irgendeine Veranstaltung in Barcelona – Buchuzngsportabe bieten mir jedenfalls Hotelzimmer zwischen 150 EUR und 400 EUR an. Oder ein Bett im 6-er Schlafsaal für nur 40 EUR. Na toll! Also den ersten Campingplatz nach Barcelona ind Navi programmiert – der liegt zwar nicht auf der eigentlichen Fahrtrichtung und zudem direkt an der Hauptstraße und einer Bahnlinie – aber was solls. War dann im Endeffekt gar nicht schlecht – wenn auch etwas laut. Während marokkanische Städte so gegen 23:30h verstummen, war auf der Straße und Bahnlinie die ganze Nacht was los.
Am Morgen erstmal Verpfelgung eingekauft und Barcelona in die richtige Richtung verlassen. Das war trotz Navigationsbrikett nicht ganz einfach – es gibt dort einfachn zu viele Autobahnen mit Auf-und Abfahrten in dichter Folge. Aber auch das war irgendwann geschafft – und im Schatten von Montserat
Montserat
gibt es erstmal Frühstück
Frühstück
Nach Wochen erstmalig nichts süßes zum Frühstück!
Weiter geht es erstmal 200km auf Asphalt – und ich muß sagen, die Straßenauswahl ist mir gut gelungen. Nicht nur 1A Asphalt, sondern auch schöne Streckenführung und angenehme Kurvenradien.
Straßenauswahl
Zum Schluß nochnmal 60km auf Schotter zurückgelegt
60km auf Schotter
von wo aus sich ein fantastischer Blick in die Pyrenäen bietet.
Blick in die Pyrenäen
Quartier ist heute auf dem Campingplatz in Isabena – eine sehr schöne Anlage. In der Gegend gibt es auch noch diverse offroad-Touren von MDMot (von denen ich auch einige dabei habe), die werde ich aber diesesmal nicht fahren. Das ist nochmal ein eigenes Ziel – denn diese Gegend bietet sowohl On- wie auch Offroad mehr als genug für eine eigene Reise.

Kasse:
Lebensmittel: 11,95 EUR
Tanken: 15,16 EUR
Camping: 21,95 EUR
Maut: 3,74 EUR

Bleiben noch die Karte und Statistik für heute:
Karte
Höhenprofil
Statistik

Ein Gedanke zu „Saharacamp 2015 – Tag 43: Barcelona bis Isabena“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.