Saharacamp 2015 – Tag 41: Asilah bis Tanger Med

Heute ist nur noch ein kurzes Stück bis zum neuen Hafen Tanger Mediteranee angesagt – so gegen Mittag sollte man da sein, um streßfrei auf die Fähre nach Barcelona zu kommen.
Die Straße von Gibraltar ist schon in Sicht – es herrscht reger Schiffsverkehr. Drüben ist schon Europa.
Drüben ist schon Europa
Manche erreichen den Hafen nicht mehr aus eigener Kraft – aber Absteigen kommt nicht in Frage!
Absteigen kommt  nicht in Frage!
Es dauert nicht lange, und die Sertao ist im Bauch der Excelsior vertäut
im Bauch der Excelsior vertäut
und ein Blick von Bord zeigt: Marokko verabschiedet sich mit Sonnenschein bei angenehmen 25°C – so kann das gerne auch die weitere Rückfahrt bleiben.
Marokko verabschiedet sich mit Sonnenschein

Kasse:
Lebensmittel: 15,30 EUR
Tanken: 6,30 EUR

Bleiben noch die Karte und Statistik für heute:
Karte
Statistik

6 Gedanken zu „Saharacamp 2015 – Tag 41: Asilah bis Tanger Med“

  1. .. Figueras – ein wunderbarer Ort von alt bis neu: Grösste Festung EU: Castell de Sant Ferran N42 16.346 E2 56.987 . Ich hätte mit dir dort gern einige kühle Weizen genossen.

  2. Kultur gibts hier (auch): Dalimuseum Figueras: Salvador-Dali.org N42 16.078 E2 57.585

  3. Vom Sandman zum Seaman. Hi Chris, Dir eine gute Überfahrt, gern auf dem Ober-Chilldeck in der Sonne. Ob Du an Bord Biker findest, welche mit Dir ein paar schöne Etappen (ESP/F) ””teilen””? Erstmal Bubu, ein paar kühle Drinks – sowie immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel. Hasta luego.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.