Saharacamp 2015 – Tag 12: Sidi Ifni

Heute ist ein Erholungstag angesagt – nachdem das gestern wieder nicht so ganz geklappt hat…
Nach Sidi Ifni um ‘ne Kleinigkeit zu essen und dabei einige Schotterkehren mitnehmen. Aber erstmal nach Guelmin zum tanken. Beim angeschlossenen Reifendienst ist gerade Hochbetrieb: Die Radmuttern sitzen fest…
Die Radmuttern sitzen fest.
Weiter geht es durch die Berge an der Atlantikküste – erst auf Asphalt
Berge an der Atlantikküste
dann auf Schotter
Berge an der Atlantikküste
wo wir interessiert beobachtet werden
Esel
Mittagspause im Strandrestaurant
Strandrestaurant
und zeitig zurück ins Camp
KTM
wo sich KTM regen Zuspruchs erfreut
KTM

Inzwischen sind auch die gestern verunfallten Maschinen eingetroffen und schauen traurig in der Gegend rum – drei Moppeds und drei Fahrer benötigen Reparatur – aber glücklicherweise nichts, was sich nicht wieder richten ließe…

Kasse:
Lebensmittel: 3,50 EUR
Tanken: 11,80 EUR

Bleiben noch die Karte und Statistik für heute:
Karte
Statistik

2 Gedanken zu „Saharacamp 2015 – Tag 12: Sidi Ifni“

  1. Hi Chris, besser Sidi Ifni als Sidi ””FINI””. Da ging es ja richtig zur Sache, gleich zu Beginn des SaharaCamp. Am Bike gelten ””Schrammen”” als ””Narben””. Schön wenn ihr selbst es ohne dergleichen hinbekommt. Dir und euch weiter viele schöne Erlebnisse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.