Nordlandtour Tag 29: Von Andenes bis Svolvaer

Nachtrag von gestern: Zum Abend (obwohl – sowas wie Abend gibt es hier ja nicht – die Sonne geht nicht unter und dubnkel wird es natürlich auch nicht) tut das Wetter so als sein denn ganzen Tag nichts gewesen.
Der Sandstrand im Sonnenschein (fehlt nur noch, daß da jemand Palmen aufstellt)
Nordlandtour 2014
Lädt zum Sonnenbad ein
Nordlandtour 2014
Heute gehts am Raketenstartplatz Andoya vorbei
Nordlandtour 2014
auf kleinen Straßen über die Vesteralen – mit Schotter hätte ich da nicht gerechnet!
Nordlandtour 2014
Den ganzen Tag über gewaltige Wolklenformationen am Hikmmel
Nordlandtour 2014
Das Wetter zeigt guten Willen – heute bei 10°C überwiegend trocken (das heist aber nicht, daß man auf die Regenklamotten verzichten könnte), und zwischendurch war immer mal wieder die Sonne zu sehen.
Beim Warten auf
Nordlandtour 2014
dann doch noch einen heftigen Schauer abbekommen
Nordlandtour 2014
Zum Glück gabs ‘nen Warteraum…
Damit geht’s dann auf die Lofoten nach Fiskebol.

Kurz vor Svolvaer dann ‘ne Campinghütte – da wird’s touristischer, was sich in den Preisen niederschlägt 🙁 . Dafür Fußbodenheizung – nutzt aber nichts zum Stiefeltrocknen. Aber dem Inschenjör ist bekanntlich nichts zu schwör…
Nordlandtour 2014

Und was steht auf dem Speiseplan – Na – Nudeln mit verbesserter Tomatensauce und zum Nachtisch Orangen.
Nordlandtour 2014

Kasse:
Tanken: 15,60 EUR
Lebensmittel: 28,30 EUR
Campinghütte: 71,50 EUR
Fähre: 8,30 EUR

Nordlandtourt 2014
Nordlandtour 2014

2 Gedanken zu „Nordlandtour Tag 29: Von Andenes bis Svolvaer“

  1. Der Inschenjör übernachtet in einer komfortablen Hütte. Dafür würde er in M-V viel Auswahl finden; nur nicht für eine Nacht. Und der Ingenieur hat Lebensmittelvorräte eingekauft?
    Karen

Kommentare sind geschlossen.