Die Offroad-Saison ist eröffnet

Das Kälbchen geht mir schon die ganze Zeit auf die Nerven und will mal wieder was anderes als Asphalt unter die Räder bekommen.
Heut ist die versprochene Sonne auch gelegentlich zu sehen – und vor allen Dimgen ist es für die Jahreszeit zu warm 🙂 . Also geht’s in die Heide, auf die nicht aspahaltierten Wege! Da lohnen sich auch 100km Anreise.
Es geht harmlos los – über antikes, echtes Kopfsteinpflaster
Kopfsteinpflaster
über Waldwege
Waldweg
und Sandstrecken
Sandstrecke
steht man auch schon bald vor der Furt.

Ich: Kälbchen – da müssen wir durch – wie sieht’s aus?
Furt
Kälbchen: Kein Problem. Ich bin doch schon groß!
Ich: Fahr ganz links ‘nen Bogen. da ist es nur 30cm tief.
Kälbchen: Alles klar!
Ich: Na dann mal los!
Furt
Ich: Was bist Du stürmisch!
Furt
Ich: Hey – Du willst links den Bogen fahren!
Furt
Kälbchen: Mach ich doch!
Furt
Ich: Nee – das ANDERE links! Wußte gar nicht, dass Du ‘ne links-rechts Schwäche hast!
Furt
Kälbchen: Hust, Spuck
Ich: Na – Wasser geschluckt? Und ich sach’ noch – fahr links!
Furt
Ich: Nun mach hier nicht mittenddrin schlapp! Ich denk, Du bist schon groß!
Furt
Kälbchen: Hust – Hust – Hust
Furt
Ich: Na – die letzen Meter schaffste nun auch noch!
Kälbchen: Hust – Spuck…
Furt
Ich: Ja – schmeiß nochmal schön mit Dreck!
Furt
Ich: Na – gerade so noch geschafft!
Kälbchen: Keuch.
Furt
Ich: Sieht doch ganz einfach aus!
Furt
Ich: Das müssen wir aber nochmal üben!
Kälbchen: Aber heute nicht mehr!!!
Ich: Naja – immerhin sind die Stiefel wasserdicht! Was drin ist kommt nicht mehr raus!
Wasserdicht

Weiter gehts: Hier war letztes Jahr noch ein netter Singletrail durch den Wald:
Wald
Jetzt ist es eine einzige Mondlandschaft. Welche Art Holzschädling da wohl ganze Arbeit geleistet hat. Nicht daß mir nochmal wer ankommt, Kälbchen würde die empfindliche Waldflora schädigen!
Wald
Zur Erholung gibts jetzt saftige Wiesenwege
Wiesenweg
und Brachland
Brachland
Noch ‘nen Stück auf dem Dienstweg am Elbe Seitenkanal die Sonne genießen
Elbe Seitenkanal
und dann geht’s auch schon wieder zurück nach Hause in den Stall!
100km Hin – 100km offroad durch die Heide – 100km zurück – insgesamt ca. 6h.