Tag 7 – Älvdalen – Mora – Gesunda bis Näs

Nach ergiebigen Regenfällen in der Nacht läßt sich am Horizont die Sonne erahnen:
Sonne am Horizont
Und tatsächlich bleibt es den ganzen Tag trocken – wenn auch meist mit drohenden Wolken am Himmel.
drohende Wolken
Die schon gestern entlanggefahrene Mondlandschaft setzt sich fort
Mondlandschaft
und entpuppt sich als die Trängslet Talsperre – mit 120m hoher Staumauer und 60km Stausee. Da erzähle nochmal einer von der Okertalsperre.
Ansonsten wird weiter durch Schwedens Wälder geschottert:
durch Schwedens Wälder geschottert
Man hat ja als Mitteleuropäer keine Vorstellung von der Größe der schwedischen Wälder – heute mal locker 100km am Stück durch Wald ohne eine größere (asphaltierte) Straße zu treffen – und das heute mit insgesamt einem Auto als Gegenverkehr. Sowas ist in Deutschland völlig undenkbar – da fehlt es schon an einem entsprechend großen Wald.
Da es den Abend nach Regen aussieht, für die Nacht eine Campinghütte in Näs:
Campinghütte
Fehlt noch die Karte und Statistik:
Karte
Statistik

2 Gedanken zu „Tag 7 – Älvdalen – Mora – Gesunda bis Näs“

Kommentare sind geschlossen.