Tag 10 – Grebbestad – Göteborg

Schweden begrüßt uns zum letzten Tag mit perfeken Wetter zum Frühstück
perfekes Wetter zum Frühstück
und so soll es auch für den Rest des Tages bleiben: Sonnig und warm!
Sonnig und warm!
Wir sind an der Küste – und das macht sich an den Luftbewohnern bemerkbar:
Möwe
Es sollte auf kleineren Straßen an der Küste lang in aller Ruhe nach Göteborg gehen – aber das war der Kati wohl zu langweilig. Sie macht Ihrem Ruf als echte KTM alle Ehre und entscheidet sich, nachdem erst der elektronische Tacho Ausfallerscheinungen zeigte beim Warten auf eine Fjordföhre eine Dampwolke abzulassen:
Kühler kocht
Der Kühlerventilator arbeitete wegen Zusammenbruch des elektrischen Systems nicht mehr.
Also das Licht abgeklemmt (…ist nur ein unnötiger Verbraucher) und auf schnellstem Weg (ca. 90km über E6) nach Göteborg zum Fähranleger.
Das hat tatsächlichn noch geklappt –
Göteborg Fähranleger
und dank Kickstarter (der Anlasser war ‘eh schon zu Beginn der Fahrt ausgefallen) hat sie die Fähre aus eigener Kraft erreicht.
Da lob icn mir das Kälbchen,
Kälbchen
das hier in Pole Position vor zwei XT500, der Kati und einer Horde holländicher Kühe auf die Fährauffahrt wartet.
Noch die Karte und Statistik
Karte
Statistik

Ein Gedanke zu „Tag 10 – Grebbestad – Göteborg“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.