Kirschblütenfest Golmbach und Köterberg

Ein kurzer Sonntagsausflug: An der Weser lang
An derWeser lang
vorbei an trantütigen Baustellenampeln
trantütige Baustellenampel
die sich gerade in dem Moment, als ich wegen vermutetem Apledefekt gegen rot losgefahren bin doch noch entschieden hat umzuschalten – der nach mir wartende Dosentreiber unterstellt mit jetzt wahrscheinlich hellseherische Fähigkeiten…
Auf dem Kirschblütenfest in Golmbach
Kirschblütenfest in Golmbach
gab’ dann immerhin einen Busch Plastikblüten
Busch Plastikblüten
für die echten war es dieses Jahr noch zu kalt.
Aber egal – das war ja nicht Ziel der Sache. Vielmehr erstmal Wiegmanns
Wiegmanns
Schweine streicheln
Schweine streicheln
und dann aufessen
und dann essen
Was gab’s noch: Kirschblütenköniginnen aus der ganzen Gegend
Kirschblütenköniginnen – Achtung! Ganz rechts hat sich ein Kartoffelkönig eingeschmuggelt!
Im Dorf wird alles aufgefahren was herzeigbar ist – von der Feuerwehr
Feuerwehr
bis zum mobilen Sägewerk
mobiles Sägewerk
Die Hauptstraße ist gesperrt und beherbergt die Marktmeile
Marktmeile
Neben den üblichen Freßbuden und Klamottenständen auch Landtechnik (O.K. – wir sind auf’m Dorf) und Fahrzeuge
Fahrzeuge
sowie Zahnarzt / Chirugieausstattung zur Selbstbehandlung. Ist auch viel einfacher, als bei jedem kleinen Wehwehchen in die nächste größere Stadt zu fahren
Zahnarztausstattung
Weiter gehts über sanfte Hügel durch die Rühler Schweiz,
Rühler Schweiz
die Fähre bringt einen an Ausflugsdampfern vorbei
Ausflugsdampfer
und weiter geht’ auf den bekannten Köterberg
Köterberg
heute mit großer Radar- und Laserkontrolle der NRW-Polizei zum Saisonauftakt auf der Anfahrtstrecke. War aber augenscheinlich nicht besonders ergiebig – das ist auch eine zu offensichtlich zur Geschwindigkeitsmessung einladende Strecke so daß man seine rechte Hand da ‘eh immer im Zaum halten sollte.
Die können sich jedenfalls glücklich schätzen zu einem Treffpunkt geworden zu sein – denn von den wenigen Wanderern die sich dort hin verirren könnte die Wanderherberge von 1929 ganz sicher nicht leben.

Etappe 1
Hannover – Golmbach, Ca. 100 km, 2 h Fahrzeit. Über den Ith ins Weserbergland nach Golmbach.
Und als interaktive Karte

Etappe 2: Golmbach – Köterberg, ca. 90 km – 2h Fahrzeit. Weserfähre Polle, über Ottenstein zum Köterberg.
Interaktive Karte

Etappe 3: Köterberg – Hannover, Ca. 100 km – 2h Fahrzeit. Über Weserfähre Grohnde, zurück nach Hannover.
Interaktive Karte
Alles über handverlesene Straßen…

Zum Schluß noch die Statistik:
Statistik

Fazit: Eine kürzere Tour für den Sonntag – gut ausschlafen – kurz mal zum Mittagessen fahren und am Nachmittag zurück.

Und wann findet es nächstes Jahr statt? Keine Ahnung – wird aber sicher HIER rechtzeitig angekündigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.