Tank wieder drauf…

beim kleinen Dreckhüpfer nachdem nun der Deckel aufgetaut war und sich weider öffnen ließ.
So – der Sprit will den Tank nicht so richtig verlassen – mit Benzinfilter in der Leitung kommt einfach nichts am Vergaser an. Naja – ist auch ein Benzinfilter für Autos gewesen – und die haben ‘ne Benzinpumpe. Hier müssen einige Zentimeter Höhenunterschied ausreichen. Also den Benzinfilter raus – es müssen die Siebe am Benzinhahn reichen. Wenn man dann den Schlauch vor Montage mit Benzin füllt und ihn so verlegt daß es nur bergab geht, dann fließt der Sprit auch zum Vergaser.
Dann noch ‘ne ausgiebige Probefahrt drangehängt:
Probefahrt
Da sollte es eigentlich noch ein Bild ‘Mopped im Schnee irgedndwo in der Feldmark’ geben – aber den Akkus in der Kamera war zu kalt – dabei waren es doch nur -5°C! Es waren die ‘neuen’ NiMh Typen drin – die hatte ich ‘eh schon wegen geringer Kapazität, hohem Innenwiderstand und starker Selbstentladung in Beobachtung – und sind jetzt reif für die Recyclingkiste. Da sind die über 10 Jahre alten NiCd Typen immer noch besser…
So – und was ist das Ergebnis: Der alte Fehler ist weg – aber es verschluckt sich gerne mal beim Gasgeben und geht dabei auch manchmal aus. Erstmal half es die Leerlaufdrehzahl hochzudrehen – aber das ist keine Dauerlösung.
In erster Linie kommen noch zwei Ursachen in Betracht: Beschädigter Choke-Schieber – das Ding war mit bei der Vergaserzerlegung schon aufgefallen, weil es etwas verbogen ist und der Rastmechanismus nicht mehr so ganz funktioniert. Aber vorher mal die Gemischeinstellung kontollieren: Der Motor könnte zu mager laufen. Auch wenn die Einstellschraube nach der Vergaserreinigung wieder so steht wie wir sie beim TÜV eingestellt haben, kann das für den gereinigten Vergaser doch falsch sein. Dazu noch die niedrige Temperatur (höhere Luftdichte -> enthält mehr Sauerstoff -> magereres Gemisch bei gleicher Luftmenge als im Sommer). Darüber wird die Zündkerze demnächst Auskunft geben – wenn ich denn einen passenden Zünkerzenschlüssel besorgt habe…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.